Kleinumzüge oder sperrige Möbelstücke? Sparen Sie mit unseren Beiladungen Geld und Emissionen

Viele Kleinumzüge sprengen die Kapazitäten eines Pkw. Die Alternative, einen Transporter zu mieten, verursacht hingegen unverhältnismäßige Kosten, weil gerade einmal die Hälfte der Ladefläche benötigt wird. Trotzdem müssen Sie das Fahrzeug voll bezahlen. Bei einem etwas umfangreicheren Umzug passt der Transporter hingegen manchmal perfekt – nur einige sperrige Möbelstücke bekommen Sie partout nicht hinein? In beiden Fällen können Beiladungen die optimale Lösung sein: Als renommiertes Umzugsunternehmen bieten wir Ihnen einen Teil der Ladefläche unserer Lkws zu besonders günstigen Konditionen an. So profitieren beide Seiten: Unsere Fahrzeuge fahren nicht halb leer ihre Auftragsrouten und Sie sparen bares Geld. Lesen Sie hier alles, was Sie zum Thema Beiladungen wissen müssen.

 

Was genau sind Beiladungen?

Nach Erhebungen der Europäischen Kommission sind jeden Tag ein Viertel aller Lkw-Fahrten auf europäischen Straßen sogenannte Leerfahrten. Das heißt: Die großen Transporter sind auf dem Rückweg oder zwischen zwei Terminen ohne Beladung unterwegs. Die Experten schätzen weiter, dass bei mehr als einem Drittel der Lkws die Kapazitäten nicht vollständig ausgeschöpft werden. Einige Umzugsspeditionen bieten daher Beiladungen als Zusatzservice an, um diesen Missstand etwas abzumildern. In der einfachen Definition bedeuteten Beiladungen also eine zusätzliche Fracht, die wir für Sie ergänzend zur eigentlichen Ladung (oder auf dem Rückweg) transportieren. Das können einzelne sperrige Möbelstücke sein oder überschaubare Volumina, wie sie Kleinumzüge verursachen. Neben den ganz praktischen Vorzügen für beide Seiten freut sich auch die Umwelt.

 

Für wen lohnen sich Beiladungen?

Als besonders vorteilhaft erweisen sich Beiladungen, wenn es um Kleinumzüge oder den Transport großer Möbelstücke geht. Sie müssen oder wollen in eine andere Stadt umziehen und haben nur einen Single- oder Studentenhaushalt? Kleinumzüge über größere Distanzen rechnen sich allein schon wegen der Wegstrecke, an der Sie sich kostenmäßig nur zu einem geringen Anteil beteiligen müssen. Für den Transport einzelner, größerer Möbelstücke gibt es keine kostengünstigere Alternative als die Beiladung. Auch in diesem Fall wächst die Ersparnis natürlich mit der Entfernung. Wir bieten Ihnen Beiladungen für ganz Deutschland an, aber auch Fahrten innerhalb Europas stehen zur Verfügung.

Wichtig ist jedoch, dass Sie sich stets darüber im Klaren sind, dass Beiladungen nicht die erste Wahl für Eilige sind: Natürlich können Sie Glück haben, dass wir den Zielort für Ihre Möbelstücke direkt übermorgen in der Routenplanung haben. Oder auf der leeren Rücktour Platz für gleich mehrere Kleinumzüge nach Lübeck vorhanden ist – planen Sie jedoch sicherheitshalber einen Zeitpuffer ein.

Wie funktionieren Beiladungen im Detail?

Kleinumzüge und den Transport sperriger Möbelstücke als Beiladung besprechen Sie am besten zunächst mit uns telefonisch oder als E-Mail-Anfrage. Wir verständigen uns dann über den Abholort und die Zieldestination. Und klären in diesem Zusammenhang, wann und wie die Möbelstücke be- und entladen werden sollen. Wir übernehmen für sperrige Güter und auch für Kleinumzüge jeder Art diese Dienstleistung gerne für Sie. Auf Ihren Wunsch hin fahren wir für Kleinumzüge und andere Beiladungen natürlich auch gewisse Umwege, also Strecken, die nicht direkt auf der Auftragsroute liegen. Wir vereinbaren für Ihre Beiladungen in aller Regel eine fixe Terminspanne, im günstigsten Fall können wir Ihnen direkt ein festes Datum nennen. Den Preis für die Kleinumzüge oder Sperrgüter errechnen wir für Sie nachvollziehbar. Sie erhalten abschließend von uns ein vollständiges Angebot mit einem verbindlichen Fixpreis, der alle Leistungen beinhaltet. So können Sie genau kalkulieren und müssen keine versteckten Extrakosten befürchten.

 

Was sollten Sie der Anbieterauswahl für Beiladungen beachten?

Wichtige Kriterien bei der Auswahl des Unternehmens für Ihre Beiladungen sollten ein seriöses Renommee und – damit einhergehend – eine gute Auftragslage sein. Es nützt Ihnen für Kleinumzüge oder Ihre geliebten Möbelstücke herzlich wenig, wenn die Spedition nicht abschätzen kann, wann sie Ihren neuen Zielort einmal anfahren wird. Mindestens genauso wichtig ist in aller Regel aber auch, insbesondere bei Kleinumzügen zwischen zwei Städten, dass das Unternehmen die Möglichkeit anbietet, Ihre Beiladungen eventuell kurzfristig zwischenlagern zu können. Bei empfindlichen Möbeln, die Sie eventuell nicht so schnell an Ihrem neuen Wohnsitz benötigen, sollte der Spediteur verlässlich zusichern können, dass diese sach- und fachgerecht gelagert werden. Und nicht zuletzt: Fragen Sie nach der Versicherung für Ihre Beiladungen. Seriöse Transportunternehmen sind umfänglich gegen Beschädigungen und Verlust abgesichert.

 

Unser kompetenter Service für Ihre Beiladungen

Einzelne, sperrige Möbelstücke oder auch Kleinumzüge können Sie durch uns kostengünstig als Beiladungen an Ihren neuen Zielort bringen lassen. Sie profitieren von deutlich geringeren Kosten, wir können die Kapazitäten unserer Lkws effizient ausnutzen. Eine Win-win-Situation, bei der sich außerdem unsere Umwelt über eingesparte CO2-Emissionen freut.